Home Unternehmen Produkte Services Aktuelles Kontakt
ANTISEPTICA
 
----    Information   ----

---- Information ----

Neue EU-Biozidverordnung in Kraft


Auf der Internetseite des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) findet man folgende Definition: „Biozidprodukte sind Zubereitungen, die einen oder mehrere biozide Wirkstoffe enthalten, mit denen Schadorganismen abgeschreckt, unschädlich gemacht oder zerstört werden.“ Nach dieser Aussage fallen auch Desinfektionsmittel unter diese Kategorie.

Gemäß der „alten“ EU Biozidrichtlinie (98/8/EG) sind Biozide beim Bundesamt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Deutschland zu registrieren.

Die Produkte der Antiseptica sind seit Beginn dieser Registrierungspflicht in Deutschland ordnungsgemäß registriert. Die Meldungen aller unsere Biozidprodukte können unter folgendem Link


https://www.biozid-meldeverordnung.de/offen/index.php


eingesehen werden. Hierbei ist entweder der Produktname oder die auf dem Etikett abgedruckte BAuA-Registrierungsnummer einzugeben (Beispiel: Antiseptica Kombi-Flächen Desinfektion mit BAuA Registrierungs-Nummer N-21264).

Im Gegensatz zur Registrierungspflicht gemäß „alter“ Biozidrichtlinie gilt eine Zulassungspflicht nach der „neuen“ Biozidverordnung (EU 528/2012) erst, nachdem alle in einem Produkt enthaltenen Wirkstoffe die Prüfung durchlaufen haben und als biozide Wirkstoffe zugelassen wurden. Zwar sind zu diesem Zeitpunkt etliche in unseren Desinfektionsmitteln enthaltenen Wirkstoffe noch nicht abschließend geprüft, sobald dies aber geschehen ist, werden wir die Produkte ordnungsgemäß zulassen.

Die Biozidverordnung (BPR) entspringt der jahrzehntelangen Absicht der Europäischen Union zu wissen, welche Biozide in Europa eingeführt, produziert und angewendet werden. Es müssen zunächst alle Wirkstoffe in diesen Produkten erfasst, geprüft und bewertet werden, um die Auswirkungen dieser Produkte auf Mensch und Umwelt auch einschätzen zu können. Seit über 10 Jahren ist der Prüfungs- und Bewertungsprozess für die einzelnen Wirkstoffe nun im Gange und nach und nach werden die Wirkstoffe neu bewertet und freigegeben.

Die jeweils neuesten Aufnahmeentscheidungen werden ständig auf der Webseite der BAuA unter „Aktuelles“ veröffentlicht.

Antiseptica befindet sich derzeit für Isopropanol-basierte Hände- und Flächendesinfektionsmittel  für die Produkttypen (nach BPR) PT1, PT2 und PT4 im Zulassungsprozess.

Für Rückfragen zu diesem Thema stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne jederzeit zur Verfügung!


IHR ANTISEPTICA-TEAM



English Version